Google
nci-net.de




Portal

Home
Umstrukturierung
- Betriebsübergang



Inhalt

BR-Wahlergebnisse

Weiter lesen über ...

Betriebsübergang



Impressum

Herausgeber:
Inken Wanzek,
Christine Rosenboom

Impressum
Nutzungsbedingungen
Disclaimer
Haftungsausschluss

Besucher
seit 22.02.03

Betriebsübergang Beispiele


Widerspruch ja oder nein?

Betriebsübergang



Für die Entscheidung der Mitarbeiter für oder gegen einen Betriebsratswiderpruch ist es von entscheidender Bedeutung, in welchem Unternehmen sein Arbeitsplatz voraussichtlich am längsten gesichert ist. Im Folgenden sind die Aussichten im Falle eines Kündigungsschutzprozesses in den unterschiedlichen Varianten eines Betriebsübergangs aufgeführt.

Übergang in einen anderen Betrieb des gleichen Unternehmens


Dies stellt keinen Betriebsübergang dar, da kein Eigentümerwechsel vorliegt. Die Rechte der Mitarbeiter bleiben erhalten.

Übergang in einen bestehenden Betrieb eines anderen Unternehmens


Dies ist ein Betriebsübergang, da ein Eigentümerwechsel vorliegt. In diesem Fall haben die Mitarbeiter die größten Chancen, das es sich nicht um eine Ausgliederung zur Entsorgung handelt.

Integration in einen eigenen Betrieb eines anderen Unternehmens


Hier kann der neue Arbeitgeber den Betrieb leicht schließen, wenn das Geschäft mit dem eingekauften Betrieb nicht wie erwartet läuft. Im Falle eines solchen Konstrukts muss der Mitarbeiter genau über den neuen Arbeitgeber recherchieren und auf Basis dieser und anderer Daten entscheiden, ob er dem Betriebsübergang widersprechen will oder nicht.

Integration in ein eigenständiges Unternehmen mit nur einem Betrieb

In einem solchen Fall in der Betrieb und das Unternehmen, in das die Mitarbeiter übergehen nur unter einem Konzerndach aufgehängt. Die Entsorgung der Mitarbeiter ist hier sehr einfach, wenn das Geschäft nicht wie erwartet läuft. Hier müssen Arbeitnehmer sehr genau über den neuen Arbeitgeber recherchieren und auf Basis dieser und anderer Daten entscheiden, ob sie dem Betriebsübergang widersprechen wollen oder nicht.

Mitarbeiter widerspricht dem Betriebsübergang


In diesem Fall verbleibt der Mitarbeiter im alten Unternehmen, mit dem er zwar ein Arbeitsverhältnis, aber keinen Arbeitsplatz mehr hat.