Umstrukturierung:
Methode Stellenabbau

Stellenabbau demotiviert die Mitarbeiter, die Risikobereitschaft sinkt. Alle Appelle, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen schneller zu fällen gehen dann ins Leere, schließlich wissen Mitarbeiter, dass sie immer riskieren, bei einer Fehlentscheidung der nächste auf der Abschussliste zu sein. Man wird auch versuchen, ja nicht aufzufallen, also nur keine Kritik äußern, sonst verliert man den Job, den man noch dringend brauchtů

Man sollte den Mitarbeitern stattdessen zur Abwechslung mal die Sicherheit geben, dass ihre Arbeit geschätzt wird, dass sie gebraucht werden, dass sie zum Erfolg des Unternehmens beitragen können. Dann würde sich das Problem von selbst lösen, denn nur Mitarbeiter, die den Kopf von existentiellen Ängsten frei haben, können innovativ sein, Höchstleistungen bringen und tun das dann auch und sogar mit Freude.

Aber die meisten Manager sind eben auch nur Durchschnitt und durchschnittliche Manager haben eben keine besseren Ideen, als die, mit denen alle Manager seit 2002 vor ihnen schon gescheitert sind: Umorganisation und Personalabbau.
Google
nci-net.de




Portal

Home
Umstrukturierung

Inhalt

Umorganisation
Betriebsübergang
Betriebsschließung
Inzolvenz
Unternehmensformen


Weiter lesen ...

Arbeitsplatz
Betriebsrat
Stellenabbau
NCI
Recht /Rechtsverstöße
Literatur
Historie



Impressum

Herausgeber:
Inken Wanzek,
Christine Rosenboom

Impressum
Nutzungsbedingungen
Disclaimer
Haftungsausschluss

Besucher
seit 22.02.03

Umstrukturierung


Umorganisieren, Ausgliedern, Eingliedern,
Kaufen und Verkaufen
Ohne innovativen Ansatz bringt das keinen Gewinn!

Umorganisation


Umorganisationen sind für Mitarbeiter häufig mit Stellenabbau verbunden. Der Arbeitgeber, insbesondere Konzerne, unterbreitet ausgewählten Mitarbeiten Angebote wie Aufhebungsvertrag oder Beschäftigungsgesellschaft meist verbunden mit Abfindungen. Oft sind diese Angebote begleitet von dem Satz: "Wenn Sie keines dieser Angebote annehmen, dann müssen Sie mit einer betriebsbedingten Kündigung rechnen."

Mitarbeiter und Betriebsrat sind dem aber nicht hilflos ausgeliefert. Was man tun kann, können Sie unter untenstehenden Links nachlesen.

Umorganisation, die in aller Regel Betriebsänderungen sind, stellen Betriebsräte oft vor große Herausforderungen. Je geringer ihr Wissen über ihre Rechte bei Betriebsänderungen sind, desto mehr werden sie nur reagieren statt aktiv Lösungsansetze zu suchen, die die Nachteile für die Belegschaft abwenden oder mildern. Daher ist für Betriebsräte eine Auseinandersetzung mit ihren rechtlichen Möglichkeiten unentbehrlich. Leider geschieht sie zu selten.

(Teil)Betriebsschließungen zählen ebenfalls zu den Betriebsänderungen. Auch Betriebsübergänge, also der Verkauf von Teilen des Unternehmens, von dem ein Betrieb betroffen ist, lösen, wenn die betroffene Anzahl der Mitarbeiter groß genug ist, eine Betriebsänderungen aus.

Weiter lesen über Umorganisation:

Stellenabbau
Entscheidungsfindung
Gefühl und Verstand
Sozialverträglicher Stellenabbau
Aufhebungsvertrag
Beschäftigungsgesellschaft
Outplacement
Betriebsbedingte Kündigung
Abfindung

für Betriebsräte und interessierte Arbeitnehmer
Betriebsänderung
Interessenausgleich
Sozialplan
Einigungsstelle
Vertraulichkeit
Auswahlrichtlinien und Namenslisten
BR-Widerspruch bei Kündigungen §102 BetrVG

Verwandte Themen zu Betriebsänderung

Zeugnis
Bewerbung
Joblinks
Betriebsrat
Betriebsübergang
(Teil)Betriebsschließung
Unternehmensformen


Betriebsübergang


Ein Betriebsübergang (§613a BGB) liegt vor, wenn ein Betrieb oder Betriebsteil auf einen anderen Inhaber übergeht. Dies geschieht bspw. durch Verkauf des (Teil-) Betriebs, Fusion zweier Betriebe oder Spaltung eines Betriebes.
Die Rechte für die Mitarbeiter bei einem Betriebsübergang sind in §613a BGB definiert. Es gehen über:

Weiter lesen über Betriebsübergang:

Betriebsübergang
Bespiele
Share Deal

Verwandte Themen zu Betriebsübergang

BR-Strategien
BR-Rechte

Betriebsschließung


Betriebsschließungen sind für Arbeitnehmer das schlimmste Szenario. Hier geht es meist nur noch über die Höhe der Abfindungen. Doch falls das Unternehmen aus mehreren Betrieben in Deutschland besteht, hat man auch hier noch eine Chance, den Arbeitsplatz zu retten. In diesem Fall hat man Anspruch auf Weiterbeschäftigung in einem anderen Betrieb, wenn es dort einen freien passenden Arbeitsplatz gibt. Man sollte nichts unversucht lassen.

Weiter lesen über Betriebsschließung:

Betriebsschließung
Betriebsbedingte Kündigung
Betriebsänderung
Interessenausgleich
Sozialplan
Einigungsstelle
Vertraulichkeit
BR-Widerspruch bei Kündigungen §102 BetrVG

Verwandte Themen zu Betriebsschließung

Insolvenz
Zeugnis
Bewerbung
Joblinks

Insolvenz

Die Insolvenz eines Arbeitgebers bedeutet für die Mitarbeiter eine echte Bedrohung ihrer Existenzgrundlage. Da insbesondere Großkonzerne immer mehr dazu übergehen, ganze Betriebe zu verkaufen, fragen sich viele Mitarbeiter, wie solide die neue Firma eigentlich ist. Was bedeutet Insolvenz für das Arbeitsverhältnis?

Betriebsräte können auch im Falle einer Insolvenz versuchen einen Sozialplan versuchen zu verhandeln. Allerdings dürfte es wegen fehlender Gelder schwierig sein, Abfindungen herauszuhandeln.

Weiter lesen über Insolvenz:

Insolvenz
Sozialplan
Einigungsstelle

Verwandte Themen zu Insolvenz

Betriebsschließung

Unternehmensformen

Gesellschaften sind durch Rechtsgeschäft (Willenserklärung, Verträge) begründete privatrechtliche Vereinigung mehrerer natürlicher oder juristischer (z.B. GmbH, Verein, AG) Personen - die Gesellschafter - zu einem gemeinsamen Zweck.

Weiter lesen über Unternehmensstrukturen:

Unternehmensstrukturen
Unternehmensführung

Verwandte Themen zu Unternehmensstrukturen

Betriebsübergang
Share Deal